Filmwinter-Teaser
Die Preisträger des 29. Stuttgarter Filmwinters - Festival for Expanded Media

Kategorie Internationale Kurzfilme

Norman 2016

Preisträger ist Sebastian Gimmel mit „Approaching the Puddle“ (Pfützentanz), Deutschland 2014,

Team-Work-Award

Preisträgerin ist Marta Jurkiewicz mit „Ten " 10“, Niederlande 2014

Eine lobende Erwähnung der Jury erhielt „Alienation“ von Laura Lehmus, Deutschland 2014

Kategorie 2 Minutes Short Film Award

Preisträgerin ist Eva Becker für ihren Film „The Beatles, Peter and me“, Deutschland 2015

Kategorie Wand 5 Ehrenpreis

Preisträger ist Max Grau mit „Craving for Narrative“ Deutschland 2015

Kategorie Medien im Raum und Network Culture

Expanded Media Preis für Medien im Raum - Preis der Jury für Medien im Raum (Installationen) in Höhe von 750 Euro

Preisträger ist Franz Reimer mit seinem Performance-Film „Justice has been done!“, Deutschland 2014

Eine lobende Erwähnung der Jury erhielt die Videoinstallation Imaginary City von Julia Weißenberg, Deutschland 2015

Expanded Media Preis für Network Culture - Preis der Jury für Network Culture in Höhe von 750 Euro für Netzwerkaktivitäten, Netzkunst, Interventionen im öffentlichen und virtuellen Raum.

Preisträger sind Esther Polak und Ivar van Bekkum mit „The Mailman's Bag“, USA 2015

Eine lobende Erwähnung der Jury erhielt Martin Reiche mit seiner Sculpture Installation „Drone Garden“, Deutschland 2014

Warm Up vom 29. Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media
Am 10. Dezember 2015 startet das Warm Up für das Film- und Medienfestival

Der 29. Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media lädt am Donnerstag, den 10. Dezember 2015, um 19.30 Uhr zum Auftakt des Warm Up in die Stuttgarter Stadtbibliothek ein:

Der 29. Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media lädt am Donnerstag, den 10. Dezember 2015, um 19.30 Uhr zum Auftakt des Warm Up in die Stuttgarter Stadtbibliothek ein: Zum 200. Geburtstag der Mathematikerin Ada Lovelace lässt der Stuttgarter Filmwinter in Kooperation mit dem Chaos Computer Club Stuttgart ein 35 mm Projektor rattern und zeigt den Film "Conceiving Ada" von Lynn Hershman Leeson. Ada Lovelace wird als Erfinderin der Software betrachtet.

Zum Film: Conceiving Ada
Lynn Hershman Leeson, USA/Deutschland/Frankreich 1997, 85 min., englisch mit Dt. Untertiteln, mit Tilda Swinton in der Hauptrolle

Termine Warm Up: 29. Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media
1) Mi, 16.12.2015, 19.00 Uhr, Stadtbibliothek Stuttgart, Galerie B, Ausstellungseröffnung "Gaze in Wonder", Animationen von Mirai Mizue
2) Mo, 21.12.2015, 19.00 Uhr, Jugendhaus Mitte, Kurzfilmtag in Stuttgart "Filmleuchten 2015" - Der Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media wird auch dabei sein
3) Do, 07.01.2016, 19.00 Uhr, Fußgängerpassage unter dem Marktplatz Stuttgart-Wangen, Ausstellungseröffnung "Passage" von Christian Eickhoff, Peter Franck und Julia Wenz
4) Fr, 08.01.2016, 19.00 Uhr, Galerie Oberwelt, Ausstellungseröffnung "Später werden wir über nichts hinausgehen" von Andreas Mayer-Brennenstuhl
5) Mo, 11.01.2016, 19.00 Uhr, GEDOK Stuttgart, Ausstellungseröffnung "Screenings" von Gina Ferrarie
6) Di, 12.01.2016, 19.00 Uhr, Freies Radio Stuttgart, radioSCHAUen #15 bei Bär on Air, der Filmwinter zu Gast beim FRS

Preview 29. Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media
Ausblick auf das kommende Film- und Medienfestival 2016 am 8. Dezember 2015 im White/Noise in Stuttgart

Herzliche Einladung zur Preview des 29. Stuttgarter Filmwinters - Festival for Expanded Media

Der 29. Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media lädt ein!

Alle Jahre wieder... wenn es langsam weihnachtet, wird auch eifrig gefilmwintert....

Herzliche Einladung zur

Preview am 8. Dezember 2015 um 19 Uhr im White / Noise in Stuttgart

Dabei gibt es einen Ausblick auf das kommende Film- und Medienfestival 2016 mit Perlen aus dem Kurzfilmprogramm und der Expanded Media Ausstellung sowie Geheimtipps für das Programm

Wann: Dienstag, den 8.12.2015 um 19 Uhr
Wo: Club und Bar White / Noise, Eberhardstraße 35 - 37, U-Bahn Haltestelle Rathaus, Eintritt frei

Der 29. Stuttgarter Filmwinter – Festival for Expanded Media findet von 14. bis 17. Januar 2016 unter dem Motto „Formwandler“ im Theater Rampe und Kunstraum34 statt. Die festivalbegleitende Ausstellung Expanded Media gibt es bis zum 24. Januar in Kunstbezirk zu bestaunen.

Lasst uns gemeinsam auf den Filmwinter einstimmen und auf den Glanz der Arbeit und Mühe anstoßen! Wir freuen uns auf Euch!

www.filmwinter.de
https://www.facebook.com/white.noise.stuttgart/

29. Stuttgarter Filmwinter – Festival for Expanded Media

Der 29. Stuttgarter Filmwinter – Festival for Expanded Media findet bereits zum 29. Mal von 14. bis 17. Januar 2016 in Stuttgart statt. Das Jahr 2016 steht unter dem Motto „Formwandler“. Vier internationale Wettbewerbe, sechs Preise und ein kuratiertes Programm erwartet die Besucher an den Veranstaltungsorten Theater Rampe, Kunstbezirk und Kunstraum 34. Der Stuttgarter Filmwinter – Festival for Expanded Media dient zudem als Forum für Mediendiskurs und bietet spannende Begegnungen. Weitere Informationen über den Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media und Wand 5 e.V. gibt es unter www.filmwinter.de und www.wand5.de.

Kinderspaß auf dem Kurzfilmplaneten

Musik zum beliebten Minions-Kinofilm selbst gestalten, Filme per Hand herstellen oder die besten Kurzfilme zusammen ansehen - Langweilig wird es Kindern und Jugendlichen beim 29. Stuttgarter Filmwinter – Festival for Expanded Media bestimmt nicht. Das Film- und Medienfestival, das nächstes Jahr von 14. bis 17. Januar 2016 unter dem Motto „Formwandler“ stattfinden wird, bietet ein spannendes Kinder- und Jugendprogramm voller Workshops, Kurzfilmen, Führungen durch die Festival begleitende Expanded Media Ausstellung und ein Schulklassen-Programm, für das sich Interessierte jetzt schon anmelden können! Anmeldeschluss für die Gruppenprogramme der Schulklassen ist der 30. Oktober 2015.

Filmwinter macht Schule

Der Stuttgarter Filmwinter – Festival for Expanded Media organisiert jedes Jahr spezielle Programme für Schulklassen. So gibt es am Donnerstag, den 14. Januar 2016 für Schüler ab 8 oder 14 Jahren bei einer spannenden Kurzfilmtour durch die Welt und Geschichten der bewegten Bilder Fundstücke vom Kurzfilmplaneten. Anschließend dürfen die Klassen im Workshop Flimmerkiste rund um den Film selbst experimentieren. Dafür gibt es schon am 26. November 2015 einen Einführungskurs für Pädagogen. Je nach Wunsch bietet der Stuttgarter Filmwinter – Festival for Expanded Media auch individuell zusammengestellte Führungen und Programme für die Schulklassen an, einfach nachfragen!

Filmwinter – schauen und staunen

Einen Sack voll neuer Kurzfilme hat der Stuttgarter Filmwinter – Festival for Expanded Media für Kinder ab 6 Jahren am Sonntag, den 17. Januar 2016, bei Ernte 2016 – Kult! mitgebracht.
Was ist Medienkunst? Was ist mit Netzkunst gemeint? Was hat Technologie mit Kunst zu tun? Bei Familienführungen durch die Festival begleitende Ausstellung Expanded Media im Kunstbezirk beantworten Kunstpädagogen am 16., 17. und noch eine Woche länger als das Festival stattfindet, am 24. Januar 2016, alle neugierigen Fragen.

Filmwinter-Workshops

Wie würde der Untergang der Titanic klingen, wenn du die Geräusche machst? Wenn die Minions Napoleon in die Luft schießen, wie würdest du die Musik dazu gestalten? Im Workshop „Das Ohr am Bild“ dürfen am 16. Januar 2016 Kinder ab 10 Jahren zusammen mit dem Musiker und Filmemacher Andreas Gogol experimentelle Live-Film-Vertonung ausprobieren. Gemeinsam testen sie, wie sich die Wirkung des Films durch improvisierte Klänge und Geräusche verwandelt. Eigene Instrumente, Alltags-gegenstände und Gefundenes sollten mitgebracht werden.
Wir appen, surfen, liken, verwenden QR-Codes – neue Technologien haben unsere Realität in unserem Alltag schon lang erweitert. Am 16. Januar 2016 untersucht Evelyn Hriberšek mit allen ab 16 Jahren Zukunftsszenarien der „Augmented Realities“.
Am gleichen Tag dürfen Interessierte im Workshop „Chill Beamer“ ein chilliges Lichteffektgerät aus einer Schallplatte und Leuchtdioden für gemütliche Winterabende bauen und diese im Anschluss in der Vorführung „Seeing with Vinyl“ testen.
Am Sonntag, den 17. Januar 2016 kleben, malen und collagieren Anja Dornieden und Juan David Gonzáles Monroy Filmstreifen besonderer Art zusammen und bringen im Workshop „Filme handgemacht“ bei, wie man Filme ohne Kamera herstellt.

Wann:
14. bis 17. Januar 2016,
Ausstellung Expanded Media bis 24. Januar 2016

Wo:
Theater Rampe, Filderstraße 47, 70180 Stuttgart
und Kunstbezirk, Leonhardsplatz 28, 70182 Stuttgart

Eintritt: 0 bis 10 Euro (siehe Programm)
Anmeldung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine vorherige Anmeldung wird empfohlen per Telefon 0711 / 99 33 98 0 oder per Mail karten@wand5.de