DE | EN

Herzlichen Dank für die zahlreichen Bewerbungen, die uns dieses Jahr wieder erreicht haben.

Wir freuen uns schon sehr darauf die eingereichen Arbeiten zu sichten und die Auswahl für den kommenden Filmwinter 2015 zu treffen.

Nur noch wenige Tage sind Zeit um eure Arbeiten beim Stuttgarter Filmwinter einzureichen.

Bitte denkt daran eure Einreichungen bis zum 1. September auch freizugeben, damit sie in unserem System erfasst werden können.
Wir freuen uns schon sehr darauf eure Einreichungen zu sichten und danken für eure zahlreiche Teilnahme!

Public Viewing Radiosendung mit Filmpräsentation! Eintritt frei!

"Deutschlands bester Regisseur" (Titanic) erzählt von sich, seinem "gottverdammt prächtigen, umwerfend komischen, elendiglich poetischen Gesamtwerk" (Georg Seeßlen, Die Zeit) und deren Produktionsgeschichten, die mittlerweile Kult geworden sind. Prof. Dr. Hammerlindl, unabhängiger Filmemacher und Wenzel Storchs Begleiter und Freund, ist der perfekte Gesprächspartner zur heißen Stunde...

Im Anschluss um 20 Uhr laufen auf der Leinwand Making-of Dokus wie "Der Cumshot in den Beichtstuhl" oder "Sitzfußball und Gruppensex". Ein klasse Vorspiel zum WM-Halbfinale um 22 Uhr ...

Ort:
Freies Radio für Stuttgart
Großer Saal, Stöckachstr. 16a
(Eingang in der Heinrich-Baumann-Str.)
70190 Stuttgart
U Stöckach (U1, U2, U4, U9, U14)

Im Martin Schmitz Verlag ist das Buch "Wenzel Storch - die Filme" mit über 700 farbigen Abbildungen, Zeichnungen und Skizzen erschienen. (ISBN 978-3-927795-65-5)

Eine Kooperation von Wand 5 e.V. mit dem Freien Radio Stuttgart

Timo Schierhorn gehört zu den spannendsten Musikvideoregisseuren Deutschlands, der mit Mut zur Aneignung und subversivem Witz für Musikacts wie Deichkind, Die goldenen Zitronen oder Tocotronic eigene Bildwelten kreiert. Im Mai 2014 hat er deswegen bei den renommierten Kurzfilmtagen Oberhausen den Preis für das beste Musikvideo für "Der Investor" für Die goldenen Zitronen erhalten. Seine Arbeit beschränkt sich jedoch  nicht nur auf Musikvideos, sondern umfasst Dokumentar- und Experimentalfilme. 2010 erhielt er für seinen Film "Nacht um Olympia" den Preis des Verbands der Deutschen Filmkritik für den besten Experimentalfilm.

Seine filmische Arbeit erweitert sich stark in den Bühnenraum und er hat Videos und Projektionen für Theater und Opernhäuser wie das Schauspiel Frankfurt, das Theater Bremen oder die Staatsoper Stuttgart realisiert. Die Videovorführung in den Reinsburghallen umfasst das ganze Spektrum von Musikvideos, kurzen Experimental- und Dokumentarfilmen sowie Ausschnitten von Projektionen für Theater- und Tanzvorführungen.

Im Rahmen des Workshops an der FKBW in Fellbach beschäftigt sich Schierhorn unter dem Titel "In fremden Bildern" mit Filmen aus gefundenem Material (Found Footage Film) und dem Phänomen Youtube, mit Supercuts, Mashups und Shreds und wie durch das Prinzip der Aneignung fremer Bilder und Motive neue Bildsprachen und Filmgenres entstehen.

Videovorführung
2. Juli 2014 um 21 Uhr
Reinsburghallen
Reinsburgstr. 86A
70178 Stuttgart

Workshop
2. bis 4. Juli 2014 jeweils 10 bis 17 Uhr
FKBW im KunstWerk
Schorndorfer Str. 33
70736 Fellbach

Anmeldung zum dreitägigen Workshop unter: info@fkbw.de oder 07022 53300, 
Kosten des Workshops: 80.- Euro

In Zusammenarbeit mit Wand 5 e.V. und den Reinsburghallen

Welchen Ausdruck finden die Strömungen des digitalen Zeitalters in der zeitgenössischen Film- und Medienkunst? Wie wird und wie hat sich bereits die umwälzende digitale Revolution in unserem Leben und unserer künstlerischen Praxis ausgewirkt oder wird sie diese noch weiter beeinflussen? Ist die Zukunft eigentlich noch das was sie mal war?

Das 21. Jahrhundert gleicht einem Irrgarten in dem wir diesen Strömungen nachspüren und versuchen wie die griechische Götting Hekate in drei Richtungen gleichzeitig zu blicken. Mit dieser dreifachen Perspektive wollen wir einen Blick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werfen.

Wir durchdringen den Nebel dieser Zeit und orakeln kritisch fragend, aber auch mit einem humorvollen Augenzwinkern, was das neue Zeitalter uns bringen wird. In diesem Sinne heißen wir die Zukunft willkommen und grüßen: Welcome to the New Age!

Wir haben alles ausgiebig getestet. Falls aber dennoch Probleme auftreten, bitte hier melden: hallo@alexkern.com (Bitte Browser und Betriebssystem angeben, damit der Fehler im besten Fall reproduzierbar ist.)

Filmwinter on Facebook

Debug: